"Raus aus der Schule, rein ins Labor" - Schülerlabor 2017

Vom 04. – 18.12.2017 eröffnet das Schülerlabor der AG Molekulare Evolution und Systematik der Pflanzen und der AG Biologiedidaktik seine Pforten für angemeldete Schulklassen. Fast jeden Vormittag erleben die Lernenden der 9. Klasse echte Laboratmosphäre und erforschen in Kleingruppen die Facetten pflanzlicher Farbstoffe. Gemäß dem Motto „Raus in die Schule, rein ins Labor“ stehen beim Schülerlabor keine Kochbuchversuche im Vordergrund. Vielmehr sollen die SchülerInnen zum selbstständigen Arbeiten, Mitdenken und Mithandeln angeregt werden. Zeitgleich erhalten die SchülerInnen einen Einblick in die Laborarbeit und den Alltag von Wissenschaftlern. Sie sammeln so wichtige Erfahrungen, die für ihre spätere Berufswahl leitend sein können.
Die authentischen Lernumgebungen entwickeln Lehramtsstudierende des 5. und 7. Fachsemesters bereits seit Beginn des Wintersemesters 2017/18 im Rahmen einer fakultativen Lehrveranstaltung. Zusätzlich übernehmen die Studierenden das Coaching der SchülerInnen und sammeln damit im Rahmen ihrer Ausbildung wertvolle Praxiserfahrung. Unterstützt werden die Studierenden bei der Vorbereitung von den Mitarbeitern der beiden Kooperationspartner (AG Molekulare Evolution und Systematik der Pflanzen und AG Biologiedidaktik).
Durch die besonderen Gegebenheiten eines Forschungslabors, die den meisten Schulen nicht zur Verfügung stehen, und den guten Erfahrungen der letzten Jahre war das Interesse der Schulen an diesem Projekt sehr groß. Die wenigen Termine waren somit schnell vergeben.


Thoughtfulness in Biology Education - Crowdfundingkampagne erfolgreich finanziert

Das Projekt „Thoughtfulness in Biology Education“ versteht sich als europäisches Netzwerk aus Studierenden, LehrerInnen und WissenschaftlerInnen, die gemeinsam an der Qualitätsentwicklung im Biologieunterricht arbeiten.
Das Kernstück unseres Projektes bildet die Idee, dass reflexive Momente, also Momente des Innehaltens, sich Wunderns und Nachdenkens über Naturphänomene einen besonderen Wert für Bildungsprozesse haben.

Weitere Informationen zum Projekt findest du hier und auf der Crowfundingplattform Science Starter.
Die Kampagne wurde erfolgreich finanziert. Vielen Dank an alle UnterstützerInnen.
Den Abschlussbericht vom Workshop-Wochenende findest du hier.
Für Rückfragen zum Projekt und zur Crowdfundingkampagne steht Alex Bergmann gerne zur Verfügung!


Internationale Tagung der Fachsektion Didaktik der Biologie im VBio vom 11.09. - 14.09.2017 in Halle (Saale)

WissenschaftlerInnen der Biologiedidaktik trafen sich zur diesjährigen Internationalen Tagung der Fachsektion Didaktik der Biologie  im VBIO vom 11.09. - 14.09.2017 in Halle (Saale). Die Arbeitsgruppe Biologiedidaktik der Universität Leipzig war dort mit 5 Beiträgen vertreten. Alexander Bergmann leitete zusammen mit Ilka Gropengießer und Dr. Christian Rosar einen Round Tabel zum Thema "Erkenntnistransfer zwischen universitärer Fachdidaktik und Schulpraxis – zur Rolle der Nachwuchs- wissenschaftlerInnen und PraktikerInnen". Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Jörg Zabel leitete in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jorge Groß einen Symposium zum Thema "Förderung der Bewertungskompetenz bei bioethischen Fragestellungen".

Die Beiträge zu den aktuellen Dissertations- und Forschungsprojekten der Arbeitsgruppe Biologiedidaktik sind im Bereich Forschung einzusehen.


Alexander Bergmann im Leipziger Unversitätsmagazin vorgestellt

Das Leipziger Universitätsmagazin LUMAG hat Alexander Bergmann über sein Promotionsprojekt und die Arbeit in der AG Biologiedidaktik interviewt. Der Artikel ist nur über das Universitätsnetzwerk abrufbar. (Foto: Swen Reichhold)


Thoughtfulness: Nachdenken fördern im Biologieunterricht

Wie können LehrerInnen und FachdidaktikerInnen eine andere Unterrichtskultur in den Naturwissenschaften und speziell der Biologie fördern, jenseits der kurzatmigen Orientierung an Fachwissen und teach-to-the-test? Unter dem Projektnamen „Thoughtfulness in Biology Education“ fand vom 29.-31. Mai ein Seminar für LehrerInnen, FachdidaktikerInnen und andere Interessierte am UCL Institute of Education in London statt, organisiert von Ralph Levinson (Reader in Education). Die AG Biologiedidaktik (Prof. Jörg Zabel und Alexander Bergmann) ist Teil des Projektteams und bereitet das nächste Treffen für den Oktober 2017 in Leipzig vor. Wenn Sie dieses Thema interessiert, folgen Sie uns auf Twitter @UCLBioThoughtfulness und #BioEd.


Alexander Bergmann gewinnt das goldene Megafon

Der erste Platz beim diesjährigen Science Slam anlässlich des Tags der Promovierenden in Leipzig geht an Alex Bergmann aus unserer Arbeitsgruppe. Mit einem Slam „Phantastische Bauchurteile und wie sie zu finden sind“ präsentierte er sein Promotionsprojekt und zog das Publikum auf seine Seite. Weitere Informationen und Bilder vom Slam finden Sie hier. (Siegerfoto: Swen Reichhold)


Internationale Frühjahrsschule 20.03. - 23.03.2017 in Rostock

Die Nachwuchswissenschaftler der Biologiedidaktik trafen sich zur diesjährigen Internationalen Frühjahrsschule der Fachsektion Didaktik der Biologie im VBIO vom 20.03. - 23.03.2017 in Rostock. Die Arbeitsgruppe Biologiedidaktik der Universität Leipzig war dort mit 4 Beiträgen vertreten. Alexander Bergmann gab zusätzlich einen Workshop zur "Einführung in die Auswertung quantitativer Daten mittels SPSS" sowie einen Workshop mit dem Titel "Einführung in die deskriptive Statistik". Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Jörg Zabel leitete einen Workshop zum Thema "Grundlagen und Grundfragen qualitativer Sozialforschung – Eine Einführung aus biologiedidaktischer Sicht" und einen Workshop über die "Qualitative Inhaltsanalyse nach Mayring".

Die Beiträge zu den aktuellen Dissertations- und Forschungsprojekten der Arbeitsgruppe Biologiedidaktik sind im Bereich Forschung und Projekte einzusehen.


EvoKE Conference explores diversity and innovation in European evolution education

EvoKE (Evolutionary Knowledge for Everyone) is a new network of evolution educators, researchers, and science communicators from across Europe working on interdisciplinary and collaborative educational development projects. Prof. Jörg Zabel and Dustin Eirdosh represented our working group. Prof. Zabel presented research on assessing evolution concepts during the poster session. Dustin Eirdosh led a workshop titled Extending evolution in the human domain, which explored the role of concepts in human evolution in the broader biology curriculum. The conference led to the development of an international network, EvoKids.org (based on the German EvoKids.de), for research and educational development for evolution science in primary and middle school classrooms, which Dustin continues to support through his coordination and thesis development work.


11th Conference of european researchers in didactics of biology 05.09. - 09.09.2016 in Karlstad (Schweden)

Wissenschaftler der Biologiedidaktik trafen sich vom 05.09. - 09.09.2016 zur 11th Conference of european researchers in didactics of biology (ERIDOB) an der Universität in Karlstad (Schweden). Die Arbeitsgruppe Biologiedidaktik der Universität Leipzig war dort mit 4 Beiträgen vertreten. Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Jörg Zabel gehörte darüberhinaus dem wissenschaftliche Beirrat der Tagung an und leitete ein Symposium zum Thema fostering a philosophical stance toward science: thoughtfulness an creativity in the biology.

Die Beiträge zu den aktuellen Dissertations- und Forschungsprojekten der Arbeitsgruppe Biologiedidaktik sind im Bereich Forschung und Projekte einzusehen.


1st European IHPST Regional Conference 22.08. - 25.08.2016 in Flensburg

Die International History, Philosophy and Science Teaching Group veranstaltete vom 22.08. - 25.08.2016 erstmalig die European Regional IHPST Conference an der Europa-Universität in Flensburg. Die Arbeitsgruppe Biologiedidaktik der Universität Leipzig war dort mit 3 Beiträgen vertreten. Lehrstuhlinhaber Prof. Dr. Jörg Zabel referierte zum Thema The Nature of Biological Science: What can Biology Lessons contribute to Science as Culture?Alexander Bergmann hielt einen Vortrag mit dem Titel Fostering students' Neuroscience Literacy by critically reflecting their intuitive beliefs. René Leubecher sprach in seinem Vortrag über das Thema Moral Reasoning in the Science Classroom - Evaluation of a Pre-Service Teacher Training Program.

Die Beiträge zu den aktuellen Dissertations- und Forschungsprojekten der Arbeitsgruppe Biologiedidaktik sind im Bereich Forschung und Projekte einzusehen.


Projekt "Bioethik im Unterricht" erneut durch das Zentrum für Lehrerbildung und Schulforschung der Universität Leipzig gefördert

Für den Workshop „Bioethik im Unterricht: Kompetent mit Schüler*innen diskutieren“ wurde im Rahmen der schulbezogenen Forschungsprojekte des ZLS erneut eine finanzielle Förderung eingeworben. Damit kann der fakultative Workshop im Wintersemester 2016/2017 wieder für Studierende des fünften Fachsemesters Biologie Lehramt angeboten werden. Infos zu den Workshopterminen finden Sie im Vorlesungsverzeichnis der Fakultät. Weitere Informationen zur Anmeldung und Durchführung werden zu Beginn des Wintersemesters bekannt gegeben.

 

Aktuelles (Archiv)


letzte Änderung: 02.01.2018 



Kontakt

Institut für Biologie
AG Biologiedidaktik
Johannisallee 21-23
04103 Leipzig

Telefon: 0341 - 97 366 41 Telefax: 0341 - 97 368 99


Sprechzeiten

Allgemeine Sprechzeiten
Mittwoch & Donnerstag
10:00 - 12:00 & 13:00 - 16:00

Sprechzeit Prof. Dr. Zabel
Mittwoch    14:00 - 15:00

Bitte informieren Sie sich zusätzlich über eventuellen Ausfall oder Verschiebung der Sprechzeit unter Aktuelles.